Hochzeit planen: Die ultimative To Do Liste für die Hochzeit

Hochzeit planen: Mit unserer To Do Liste für die Hochzeit wird die Hochzeitsplanung ein Kinderspiel. Erfahren Sie hier, wie Sie die Hochzeitsvorbereitungen richtig angehen!

Die Hochzeit selber planen: So geht’s

Wir wünschen Ihnen herzlichen Glückwunsch zur Verlobung! Sie sind nicht die Einzigen, die nach dem Heiratsantrag nach Informationen rund um die Planung der Hochzeit suchen. Verliebt, verlobt, verheiratet - ganz so einfach ist es nun leider nicht. Wir wollen Ihnen natürlich nicht die Freude und Aufregung nehmen: Die Hochzeitsplanung ist ein aufregender und schöner Weg zum ersten gemeinsamen Ziel als Ehepaar.

Sie stellen sich nun sicher die Frage: Wie plane ich meine Hochzeit? Erst mal müssen Sie einen klaren Kopf bewahren, damit Sie die Hochzeit möglichst strategisch planen können. Denken Sie daran, Sie heiraten nicht alleine. Jeder Schritt den Sie nun tätigen, tätigen Sie gemeinsam. Die Phase der Hochzeitsvorbereitung wird Sie mit all den Höhen und Tiefen zusammenschweißen und Sie immer mehr und mehr zueinander binden. Doch schauen wir uns erst einmal die Liste für die Hochzeitsplanung an!

Die Hochzeitscheckliste: Richtige Planung der Hochzeit

Es gibt viele Faktoren auf die Sie bei der Hochzeitsplanung acht geben müssen. Ganz oben auf Ihrer Hochzeitscheckliste sollte allerdings der Zeitplan und der Budget plan stehen. Diese beiden Punkte haben einen großen Einfluss auf Ihr weiteres Vorgehen bei der Hochzeitsvorbereitung. Hier erfahren Sie die Details!

Hochzeit selber planen

Foto: Victoria43 / Shutterstock.com

Der Zeitplan für die Hochzeit

Die Hochzeitsplanung dauert in der Regel mindestens ein Jahr. Bei einigen Brautpaaren streckt sich die Planung der Hochzeit in die Länge, bei anderen wiederum geht es ganz schnell. Betrachten wir ein Jahr mal als Maßstab für alle Brautpaare, die am Anfang Ihrer Vorbereitungen für die Hochzeit sind. Von nun an schlüpfen Sie in die Rolle eines Projektmanagers. Das Projekt: Die Hochzeit. Ihre Aufgabe: Der Zeitplan für die Hochzeit. Hier erfahren Sie, worauf geachtet werden muss.

Die To Do Liste für Ihre Hochzeit enthält viele Punkte, die aufeinander aufbauen. Sie können zum Beispiel keine Hochzeitseinladungen verschicken, bevor Sie die Hochzeitslocation gemietet haben. Sie können keine Gastgeschenke erwerben, bevor die Gästeliste feststeht. Sie können keinen Termin für die standesamtliche Trauung festlegen, bevor Sie die Unterlagen besorgt haben. Im Rahmen, der Hochzeitsplanung gibt es viele solcher Details, die von einem vorherigen Ereignis abhängen und aufeinander aufbauen. Deshalb müssen Sie darauf achten, dass Ihr Zeitplan absolut Bulletproof ist. In unserer Hochzeitscheckliste erfahren Sie Schritt für Schritt, wie Sie Ihre Hochzeit planen.

Wann Sie mit der Hochzeitsplanung beginnen sollten?

Der Zeitplan für die Hochzeitsplanung trägt nicht nur deshalb große Bedeutung, weil Sie jedem Punkt der Hochzeitscheckliste die notwendige Aufmerksamkeit schenken sollten. Nein, Sie müssen auch schnell handeln. Wie heißt es doch so schön: Wer zuerst kommt, malt zuerst. Die Hochzeitssaison gibt es, dies ist kein Geheimnis. Es ist ebenfalls kein Geheimnis, dass die meisten Brautpaare innerhalb dieser Saison heiraten möchten. Deshalb möchten wir Sie erneut und erneut darauf aufmerksam machen, dass die meisten Hochzeitsdienstleister in den Monaten Mai bis September heiß begehrt sind. Um einen Termin bei dem Hochzeitsfriseur Ihrer Wahl zu bekommen oder den besten Hochzeitsfotografen Ihrer Stadt zu buchen, müssen Sie schnell reagieren! Das Gleiche gilt auch für die Hochzeitslocation. Die beliebtesten Orte der Region sind meistens schon ein bis zwei Jahre im Voraus ausgebucht!

Budgetplanung bei der Hochzeit

Genauso wie Ihnen der Zeitplan einen gewissen Weg für die Planung der Hochzeitsfeier vorgibt, weist Sie auch Ihr Budget in eine gewisse Richtung. Und genauso, wie Sie jedem Punkt Ihrer Hochzeitscheckliste einen gewissen Zeitraum zur Erledigung zuweisen, müssen Sie auch jedem Punkt in Ihrer To Do Liste für die Hochzeit ein gewisses Budget zuweisen. Doch wie finanzieren Sie sich die Hochzeit?

Budget Plan für die Hochzeit

Foto: Monster Ztudio / Shutterstock.com

Es gibt viele Möglichkeiten, sich ein gewisses Budget für die Hochzeit zu schaffen. Die Hochzeit ist ein großes Ereignis in Ihrem Leben, da ist völlig normal, dass Sie schön und ausgiebig feiern möchten. Meistens sind die Erwartungen an die eigene Hochzeitsfeier besonders groß, da muss natürlich auch ein großes Budget her. Viele der Brautpaare sind sich deren Erwartungen bewusst und sparen bereits mehrere Jahre vor dem großen Tag eine gewisse Summe an. In Deutschland ging der Trend der Hochzeitsfinanzierung ohnehin schon immer in Richtung Selbstfinanzierung durch das Ersparte der angehenden Eheleute. Zu den weiteren Alternativen ein gewisses Budget für die Hochzeit zu erschaffen, gehören externe Sponsoren aus der Familie. Mama, Papa, Oma und Onkel freuen sich in der Regel darüber Ihren Nachwuchs bei solch einem schönen Vorhaben zu unterstützen. Eine weitere, eher selten ausgewählte, Alternative ist die Aufnahme eines Kredits für die Hochzeit. Wir empfehlen Ihnen anstelle eines Kredits, sich Geld von Nahestehenden zu leihen. Wahrscheinlich bekommen Sie ausreichend Geldgeschenke von Ihren Hochzeitsgästen und werden somit keine großen Schwierigkeiten dabei haben, die Schulden direkt nach der Hochzeit zu begleichen.

Die Checkliste für die Kosten der Hochzeit

Wie viel Geld Sie für Ihre Hochzeit ausgeben möchten, sollte bereits vor der Hochzeitsplanung feststehen, denn nur so können Sie sicher gehen, dass Sie möglichst selten von Ihrem Hochzeitsbudget abweichen. Legen Sie gemeinsam mit Ihrem Partner/Ihrer Partnerin ein Gesamtbudget für die Hochzeit fest. Wie viel Sie für Ihre Hochzeitsfeier ausgeben möchten oder ausgeben können, liegt ganz in Ihrem persönlichen Ermessen. Hier bekommen Sie einen groben Überblick über die Kosten einer Hochzeit. Nachdem Sie festgelegt haben, wie viel Ihre Hochzeit kosten darf, können Sie die Details planen. Dies ist besonders wichtig, damit Sie die Kosten im Überblick halten können. Legen Sie also genau fest, wie viel die Hochzeitslocation kosten darf, wie viel Sie für das Brautkleid ausgeben möchten und wie viel Geld Sie als Puffer übrig lassen.

Checkliste für die Hochzeitslocation

Der Hochzeitslocation möchten wir doch gerne einmal besondere Aufmerksamkeit schenken. Die Suche nach einer geeignete Location für Ihre Hochzeit nimmt im Rahmen Ihrer Hochzeitsplanung eine besondere Rolle ein. Die Hochzeitslocation nimmt nicht nur die meiste Zeit und den größten Teil des Hochzeitsbudgets ein, Sie legt auch einen Rahmen für Ihre Hochzeitsfeier. Unter den To Do’s für Ihre Hochzeit ist es besonders wichtig, dass Sie früh genug mit der Suche nach einer Hochzeitslocation beginnen. Wie zuvor schon erwähnt, sind viele Hochzeitslocations schon frühzeitig ausgebucht. Des weiteren müssen Sie abklären, ob die Hochzeitslocation Ihnen weitere Leistungen, wie Hochzeitscatering, Dekoration, Fotograf und Musik anbietet. Je nachdem müssen Sie Ihre To Do Liste für die Hochzeit anpassen. Sie möchten mehr über die Suche der passenden Hochzeitslocation erfahren? Hier sind Tipps und Ratschläge für die Suche der perfekten Hochzeitslocation!

Checkliste für die standesamtliche Hochzeit: Die standesamtliche Hochzeit planen

Damit Sie offiziell und rechtmäßig vor dem deutschen Gesetz als Ehepaar gelten, müssen Sie in Deutschland auch standesamtlich heiraten. Sobald Ihr Wunschtermin feststeht, können Sie diesen sechs Monate vor dem gewünschten Tag in dem Standesamt Ihrer Stadt anmelden und reservieren. Entscheidend ist hier aber, wo Sie die standesamtliche Hochzeit planen. Reicht es Ihnen aus, in den Räumlichkeiten des für Sie zuständigen Standesamtes zu heiraten, dann werden Sie keine Schwierigkeiten dabei haben, Ihren Wunschtermin zu bekommen. Wünschen Sie aber, dass die standesamtliche Trauung an einem Ort außerhalb des Standesamts stattfindet, so müssen Sie frühzeitig mit der Recherche beginnen. Erfahren Sie mehr über die standesamtliche Trauung!

Checkliste der benötigten Unterlagen für die standesamtliche Hochzeit

  • Anmeldung zur Eheschließung
  • Personalausweis oder Reisepass
  • Beglaubigte Abschrift aus dem Geburtenregister oder Abstammungsurkunde der Eltern oder Geburtsurkunde
  • evtl. Aufenthaltsbescheinigung (für Ausländer)
  • evtl. Ehefähigkeitszeugnis (für Ausländer)
  • evtl. Geburtsurkunden gemeinsamer Kinder
  • evtl. Scheidungsurkunde einer vorherigen Ehe
  • evtl. Sterbeurkunde eines vorherigen Ehepartners

Schwierigkeiten bei der Hochzeitsorganisation

Jedes angehende Brautpaar wird früher oder später mit Komplikationen während der Hochzeitsplanung konfrontiert. Meist hängen die Komplikationen nicht mit den Inhalten Ihrer Hochzeits To Do List ab, sondern sind externe Faktoren, die Sie nicht steuern können. Da ist es wichtig, dass Sie einen klaren Kopf behalten und bloß nicht den Überblick verlieren. Führen Sie sich immer vor Augen, dass Sie sich schon bald nach der Hochzeit lächelnd an diese Kleinigkeiten erinnern werden.

Hilfe von Hochzeitsplanern

Foto: fizkes / Shutterstock.com

Hochzeitsplaner: Ist professionelle Hilfe bei der Hochzeitsplanung notwendig?

Gehören Sie aber zu den Brautpaaren, für die es absolut nicht möglich ist, die Hochzeit selber zu planen, dann sollten Sie mit dem Gedanken spielen, professionelle Hilfe von einem Hochzeitsplaner zu beziehen. Insbesondere angehenden Eheleuten, die mit beiden Beinen im Berufsleben stehen, empfehlen wir die Hochzeit von jemand Erfahrenem planen zu lassen oder sich zumindest teilweise Unterstützung zu holen. Ein Hochzeitsplaner kennt alle Höhen und Tiefen der Hochzeitsplanung und weiß genau, worauf Acht gegeben werden muss. Außerdem kennen die Hochzeitsplaner die meisten Dienstleister und Hochzeitslocations Ihrer Stadt. Somit können Sie sicher sein, dass Sie das beste Angebot für Ihre Hochzeit bekommen. Natürlich kostet es etwas, wenn Sie Ihre Hochzeit planen lassen. Die genauen Preise müssen Sie bei den Hochzeitsplanern Ihrer Region nachfragen. Als kleiner Richtwert: Viele Hochzeitsplaner verlangen 10 bis 12 Prozent von Ihrem Hochzeitsbudget. Wir haben Ihnen eine Checkliste für die Hochzeit erstellt. Dort finden Sie Schritt für Schritt alle Details!

Cover & Thumb: sanneberg / Shutterstock.com

Hochzeitsideen: 19 schöne Ideen zur Hochzeit

Hochzeitsideen: 19 schöne Ideen zur Hochzeit

Jetzt lesen