Hochzeitsfotografen in Deutschland

Finden Sie hier die besten Hochzeitsfotografen für die Trauung Ihrer Träume. Nehmen Sie direkt Kontakt auf und erhalten Sie weitere Informationen!

Wählen Sie aus 112 Hochzeitsfotografen in Deutschland

Professionelle Hochzeitsfotografie für Ihr Hochzeitsshooting

Damit Sie sich Ihren Hochzeitstag, den wohl wunderschönsten Tag Ihres Lebens, mit Ihren Hochzeitsfotos jeder Zeit wieder in Erinnerung rufen können, brauchen Sie einen professionellen Hochzeitsfotografen. Ein guter Hochzeitsfotograf kann Ihr Hochzeitsalbum mit wunderschönen Hochzeitsfotos füllen und Ihren Hochzeitstag in Bildern festhalten. Hochzeitsfotografen haben viel Erfahrung im Bereich der Hochzeitsfotografie und bringen ihre eigenen Ideen für die Hochzeitsfotos mit. Egal ob Sie ausgefallene Hochzeitsbilder, lustige Hochzeitsbilder oder nur Hochzeitsfotos vom Standesamt wünschen, der Hochzeitsfotograf wird während des Hochzeitsshootings die unvergesslichen Momente festhalten. Mit der modernen Hochzeitsfotografie werden Ihre Hochzeitsfotos ganz besonders.

Wie viel Kostet ein Hochzeitsfotograf?

Was Sie der Hochzeitsfotograf tatsächlich kosten wird, hängt in erster Linie von der Dauer der Buchung ab. Professionelle Fotografen legen Ihre Preise für die Hochzeit als Stundensatz oder Pauschalpreis für den ganzen Tag fest. Die Preise für professionelle Hochzeitsfotografie belaufen Sich in der Regel auf 1.000 bis 3.000 €. In den Kosten für den Hochzeitsfotografen sind jedoch mehrere Leistungen enthalten. Meistens sind die Kosten für die Anfahrt des Fotografens, für die vorherige Besichtigung der Location, für die Nachbearbeitung der Hochzeitsbilder, für die Nutzungsrechte und die Vervielfältigung und Bereitstellung im Preis für den Hochzeitsfotografen enthalten. Natürlich finden Sie auch günstige Hochzeitsfotografen. Sie sollten sich aber darüber bewusst sein, dass professionelle Hochzeitsfotografie jedoch Ihren Preis hat. Da Sie nur einmal heiraten und die Hochzeitsfotos dieses Glück für die Ewigkeit festhalten müssen, sollten Sie bei der Auswahl des Hochzeitsfotografen achtsam sein.

Was können Sie mit den Hochzeitsfotos machen?

Nach dem die schönen Hochzeitsfotos geschossen wurden, haben Sie entweder ein Album voller Fotos, einen Stapel der Schnappschüsse oder einen digitalen Träger in der Hand. In welcher Art und Form Sie Ihre Hochzeitsmomente verewigen möchten liegt ganz in Ihrer Entscheidung. Klären Sie auf jeden Fall schon beim ersten Gespräch mit dem Fotografen, wie viele Abzüge der Hochzeitsfotos Sie bekommen, wie viele Fotos auf einem digitalen Träger Ihnen zu stehen, wie viele bearbeitete Fotos im Preis mit inbegriffen sind und ob Sie ein Hochzeitsalbum bekommen.

Was Sie schlussendlich mit den Hochzeitsfotos machen liegt ganz bei Ihnen. Sie können die Fotos auf alle möglichen Fotoartikel drucken, in einer digitalen Diashow festhalten oder auch in der Ecke verstauben lassen und hin und wieder mal raus holen, um in Erinnerungen zu schwelgen. Wenn Sie die Fotos auf eine kreative Art in Ihrer Wohnung unterbringen möchten, können Sie Foto-Collagen aus den Hochzeitsfotos machen, einzelne Bilder in Rahmen aufhängen, einige Shoots auf eine Leinwand drucken oder weitere dekorative Foto-Artikel machen lassen.

Hochzeitsalbum

Ein Hochzeitsalbum hält all Ihre schönen Momente in einem schicken Buch fest und das Schöne daran: mit einem Hochzeitsalbum können Sie richtig kreativ werden. Ihnen stehen zwei Optionen zu: entweder Sie lassen das Hochzeitsalbum direkt von Ihrem Fotografen oder einem anderen Profi machen oder Sie nehmen die Gestaltung des Albums selbst in die Hand.

Bei der letzteren Option können Sie Ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Um Ihrem Album mehr Persönlichkeit und Emotionen zu verleihen, stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Eine Option sind Sprüche und Zitate. Mit verschiedenen Zitaten und Sprüchen können Sie Ihrem Hochzeitsalbum eine persönliche Note geben. Auch romantische Gedichte können die Seite eines Hochzeitsalbums wunderbar abrunden. Um einen einheitlichen Stil beizubehalten sollten Sie stets die selbe Schriftart und ähnelnde Designelemente verwenden. Doch Vorsicht bei der Auswahl der Fotos: Ihr Hochzeitsalbum sollte keine langweilige Aneinanderreihung von Fotos sein, sondern eine interessante Geschichte erzählen. Suchen Sie daher nur aussagekräftige, interessante und emotionsvolle Bilder aus. Wünschen Sie sich ein Hochzeitsalbum in Form eines gebundenen Buchs, so können Sie auch den Einband gestalten. Die Gestaltung des Einbands gibt Ihnen noch mal viel Freiraum zur Personalisierung.

Hochzeitsfotos online stellen

Ein Hochzeitsalbum ist schön und gut – das Brautpaar hat eine Ewigkeit etwas davon. Doch was ist, wenn auch die Gäste an den schönen Fotos teilhaben möchten? Es wäre ein großer und teurer Aufwand jedem Hochzeitsgast ein Hochzeitsalbum oder Abzüge der Fotos mitzugeben. Daher ist unsere Empfehlung: teilen Sie die Hochzeitsfotos doch einfach online! Wir meinen damit nicht die klassischen Alben auf Facebook oder die Fotoreihen auf Instagram, nein. Wie wäre es mit einer Hochzeits-Webseite? Dort können Sie all Ihre Hochzeitsfotos hochladen, eventuell sogar in Kategorien unterordnen oder in eine chronologische Reihenfolge bringen. So können Ihre Hochzeitsgäste in aller Ruhe durch Ihr digitales Hochzeitsalbum stöbern, ohne bei Ihnen im Wohnzimmer zu sitzen.

Geschenke für Gäste und Angehörige

Möchten Sie Ihren Gästen eine kleine Freude bereiten, stehen Ihnen mit den Hochzeitsfotos verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Ihren nahen Angehörigen können Sie nach der Hochzeit schöne Fotoartikel schenken. Wie wäre es beispielsweise mit Untersetzern, Magneten oder Schlüsselanhängern für die Braut- und Bräutigameltern? Ihre Eltern und Schwiegereltern sowie Großeltern, Tanten und Onkel freuen sich mit Sicherheit über das ein oder andere Erinnerungsstück an Ihre Hochzeit.

Ideen für Hochzeitsfotos

Eintönige Brautpaar-Shootings im Studio des Fotografen waren gestern – heute gibt es kreative Brautpaar-Shootings für einzigartige Hochzeitsfotos. Die Hochzeitsfotos werden nun außerhalb der Studios geschossen – in Parks, charakteristischen Bauwerken, auf Feldern, in Fabrikhallen oder an Seen. Die Kulissen schenken den Hochzeitsfotos mehr Charme und Authentizität. Je nach dem welche Örtlichkeiten sich in Ihrer Nähe befinden, können Sie sich eine schöne Fotokulisse aussuchen.

Hochzeitsreportage

Der größte Trend der Hochzeitsfotografie sind Hochzeitsreportagen. Während damals nur Fotos von der Feier und der Trauungszeremonie geschossen wurden, wünschen sich heute immer mehr Brautpaare den ganzen Tag über von der Kamera begleitet zu werden. Vom Getting-Ready der Braut über den Anschnitt der Hochzeitstorte bis hin zur Party in der Nacht. Bei einer Hochzeitsreportage hält der Fotograf jeden emotionalen, aufregenden und wichtigen Moment in einem Foto fest und verewigt diesen. Die Hochzeitsreportage hilft dem Brautpaar auch noch Jahre und Jahrzehnte nach der Hochzeit all die schönen Momente wieder zu beleben und in Erinnerungen zu schwelgen.

Hochzeitsfotos bei Regen

Jedes Brautpaar wünscht sich trockenes und sonniges Wetter für sein Hochzeitsfest und auch für das Fotoshooting. Regen wird in der Regel ungern gesehen – was sich zunächst normal anhört. Wie heißt es doch so schön: Wenn das Leben dir Zitronen gibt, mach einfach Limonade draus. Ein professioneller Fotograf weiß genau, was er in solch einer Situation zu tun hat. Im Regen – und insbesondere bei Nacht – bekommen Sie einzigartige Schnappschüsse. Der Boden voller Regen spiegelt Ihre Silhouetten, die Tropfen funkeln im Blitzlicht und Sie strahlen im Dunkeln. Und Fotos unter einem Regenschirm sehen echt unglaublich romantisch aus.

Lustige Hochzeitsfotos

Hochzeitsfotos müssen nicht immer in Zweisamkeit in romantischen Posen geschossen werden – lustige Fotos mit ausgefallenen Posen, Requisiten und auch weiteren Personen sind auch eine nette Option. Im Internet finden Sie zahlreiche lustige Fotos von Braut und Bräutigam in ausgefallenen Posen. Meistens werden auch die Freunde des Brautpaars mit einbezogen.

Hochzeitsfotos mit einer Drohne

Hochzeitsfotos, die mit einer Drohne geschossen werden, sind insbesondere bei Sommerhochzeiten im Freien eine Option, die in jedem Fall in Betracht gezogen werden sollte. Einige der Hochzeitsfotografen bieten mittlerweile Pakete an, in denen die Nutzung einer Drohne mitinbegriffen ist. Insbesondere Brautpaare, die im Sommer unter freiem Himmel heiraten, sollten sich die wunderschönen Drohnen-Aufnahmen nicht entgehen lassen. Wenn die Bereitstellung einer Drohne keine hohen Mehrkosten mit sich bringt, empfehlen wir es Ihnen wärmstens von dieser Möglichkeit zu profitieren.

Was zeichnet einen guten Hochzeitsfotografen aus?

Bei der Auswahl des Hochzeitsfotografens müssen Sie vorsichtig sein, denn die Hochzeitsfotos sind – neben Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin – das letzte Erinnerungsstück an Ihren großen Tag. Die Hochzeitsfotos müssen die Emotionen Ihres glücklichen Tags noch Jahre später transportieren können. Das ist der Grund, weshalb die Hochzeitsfotografie ein empfindliches Thema ist. Nun stellt sich die Frage, was einen wirklich guten Hochzeitsfotografen ausmacht und wie Sie einen Fotografen finden, der sich tatsächlich im Bereich der Hochzeitsfotografie auskennt.

In erster Linie lässt sich nicht sofort erkennen, ob ein Fotograf wirklich ein kreatives Auge und eine ruhige Hand für die Hochzeitsfotografie besitzt. Wie können Sie jedoch überprüfen, ob ein Fotograf in Frage kommt, oder nicht? Ein Hochzeitsfotograf, der selbstsicher und überzeugt von seiner Arbeit ist, wird Ihnen mit großem Stolz ein Portfolio mit vielen verschiedenen Hochzeitsfotos präsentieren. Mit solch einem Portfolio stellen die Hochzeitsfotografen ihr Talent unter Beweis und geben den Brautpaaren ein sicheres Gefühl. Beim ersten Kennenlernen sollten Sie in jedem Fall nach einer Sammlung seiner Werke fragen. Meistens zeigen die Fotografen auch unaufgefordert, was sie bisher geleistet haben. Bei dem ersten Blick in das Portfolio merken Sie schnell, in welchem Stil der Hochzeitsfotograf arbeitet und ob er es wirklich drauf hat. In der Regel verwenden Hochzeitsfotografen immer wieder ähnliche Bildausschnitte, Farbgestaltungen und Posen. Gefällt Ihnen der Stil des Fotografen, so müssen Sie nur noch die Formalitäten klären und auf einen Nenner kommen.

Wann der Hochzeitsfotograf gebucht werden sollte

Auch bei den Hochzeitsfotografen müssen Sie schnell sein. So wie es bei den anderen Hochzeitsdienstleistern und -locations der Fall ist, sind die Besten in ihrem Gebiet schnell ausgebucht. Insbesondere in der Hochzeitssaison – den Monaten Mai bis September – kann es schnell dazu kommen, dass Ihr Wunschfotograf keine freien Termine mehr hat. Versuchen Sie daher, die Recherche nach Hochzeitsfotografen möglichst zeitnah zu starten. Schließlich kann immer mal wieder etwas dazwischen kommen und wenn der Deal dann mal platzt, stehen Sie ohne Fotografen dar. Daher ist es empfehlenswert so bald wie möglich mit einem Fotografen zusammen zu kommen und die Details zu besprechen. Wenn die Chemie dann auf beiden Seiten stimmt, steht Ihren schönen Hochzeitsfotos nichts mehr im Wege und Sie haben schon einen Punkt Ihrer Hochzeitsplanung abgehakt.