Hochzeit im Hotel: Hier finden Sie Hochzeitslocations mit Übernachtungsmöglichkeiten

Sie planen eine Hochzeit im Hotel? Finden Sie hier schöne Locations für Ihre unvergessliche Hotel-Hochzeit.

Wählen Sie aus 316 traumhaften Hochzeitlocations in Deutschland

Heiraten im Hotel – was spricht für eine Hotel Hochzeit?

Sie stehen in den Startlöchern der Hochzeitsplanung und quälen sich mit der Frage, welche Hochzeitslocation die richtige für Sie ist? Neben den klassischen Hochzeitssälen, außergewöhnlichen Hochzeitslocations und schönen Orten für eine Restaurant Hochzeit oder eine Hochzeit im Freien kommen auch Hotels in Frage. Viele der deutschen Hotels bieten Brautpaaren schöne Veranstaltungsräume und attraktive Angebote für die Durchführung ihrer Hochzeit.

Hotels sind weit mehr als nur Übernachtungs- und Entspannungsmöglichkeiten für Touristen, Geschäftsreisende und Urlauber. Hotels spiegeln wunderbare Hochzeitslocations wider. Große Festsäle, eine stilvolle Einrichtung, exzellente Küche und komfortable Zimmer – die deutschen Hochzeitshotels lassen nichts zu wünschen übrig. Hotels bietet Ihnen mit mehreren Nutzungsmöglichkeiten eine wunderbare Location für edle Hochzeitsfeste. Meistens sind die Eventlocations mit schönen Gärten, Terrassen und großzügigen Empfangshallen ausgestattet.

Doch Hotel ist nicht gleich Hotel. Die Palette reicht von Schlosshotel, Stadthotel, Luxus-Hotel, Berg-Hotel bis hin zu Wellness-Hotel. Da für nahezu jeden Geschmack die geeigneten Veranstaltungsräume vorhanden sind, wird kaum ein Brautpaar große Probleme dabei haben, ein geeignetes Hotel für ihre Hochzeit zu finden. Das Angebot an Hotels, in denen Sie Ihre Hochzeit feiern können, ist in Deutschland vielfältig. So können Sie sowohl einfache als auch gehobene Hochzeiten in den Hotels feiern und mit etwas Glück sogar passende Räume für eine ausgefallene Motto-Hochzeit.

Vorteile einer Hochzeit im Hotel

Der Hochzeitsempfang in einem Hotel bringt viele Vorteile mit sich – und diese belaufen sich nicht nur auf die stilvoll eingerichteten Räumlichkeiten. Entscheiden Sie sich für eine Hochzeit im Hotel, dann entscheiden Sie sich gleichzeitig auch für ein schönes Ambiente, für einen professionellen Service, für eine ausgezeichnete Küche und für eine Hochzeitslocation, die Ihren Hochzeitsgästen bei Bedarf eine Übernachtungsmöglichkeit bietet.

Die Übernachtungsmöglichkeiten der Hotels sind große Pluspunkte der Eventlocations. Viele Brautpaare erwarten Hochzeitsgäste, die von weitem anreisen. Solch ein weiter Weg kann in einigen Fällen ein Hindernis für den Besuch der Hochzeit darstellen. In Hotels können Sie Ihren Gästen jedoch Übernachtungsmöglichkeiten in unmittelbarer Nähe zu den Veranstaltungsräumen bieten. So können Ihre Hochzeitsgäste sich nach der Feier eine Nacht in dem Hotel ausruhen und am nächsten Tag die Rückreise antreten. Die meisten Hotels bieten den Gästen der Hochzeiten im Hause einen ermäßigten Preis an.

Hotels sind eine beliebte Anlaufstelle für Brautpaare. Aus diesem Grund sind die meisten Hotels erfahren in der Hochzeitsorganisation und können Ihnen professionellen Service bieten. Viele der Hotels wissen aufgrund der routinierten Arbeit mit Hochzeitsfesten genau, worauf es bei einer erfolgreichen Feier ankommt und legen Ihr gesamtes Angebot darauf aus. Der Service, die Küche und das Ambiente – Hotels sind in jeder Hinsicht perfektioniert.

Ein weiterer Punkt zugunsten von Hotels für Hochzeiten ist die Vielfalt an Einrichtungen, Menüs und Dienstleistungen, die die Ehepartner aufgrund ihres Geschmacks und ihrer Taschen wählen können.

Wie viel kostet die Hochzeit im Hotel?

So wie es auch bei den anderen Hochzeitslocations der Fall ist, kann nicht genau gesagt werden, wie viel eine Hochzeit im Hotel schlussendlich kosten wird. Auch bei einer Hotel Hochzeit bestimmen viele Faktoren die Kosten der Feier. Die meisten Hotels bieten den Brautpaaren eine so genannte Hochzeitspauschale an. Diese Hochzeitspauschalen werden pro Person abgerechnet und enthalten viele grundlegende Leistungen. In der Regel ist in den Hochzeitspaketen das Hochzeitsessen in Form eines 3-Gänge-Menüs oder eines Buffets, die Raummiete, das Service-Personal, die Dekoration und eine Getränkepauschale enthalten. Die Preise belaufen sich auf 60 bis 200 Euro pro Person. Die Kosten der Hochzeitspauschale variieren nach Beliebtheit, Ausstattung, Qualität und Umfang der Leistungen des Hotels.

Brautpaare, die sich für eine Hochzeit im Hotel entscheiden, geben einen großen Teil der Hochzeitsorganisation dem Bankett-Team des Hotels ab. Da die Hochzeitspauschalen die Speisen und Getränke, sowie die Raumdekoration und die Service-Kräfte beinhalten, muss sich das Brautpaar nicht darum kümmern. Gegen kleine Aufpreise können Sie auch einen Sektempfang, eine Hochzeitstorte, Desserts, aufwendige Blumendekoration, Unterhaltung, Mitternachtssnacks und vieles weitere dazu buchen.

Hochzeitshotel: Hochzeitslocations mit Übernachtungsmöglichkeiten

Ein Hotel als Hochzeitslocation bringt einen großen Vorteil mit sich: Sie finden passende Übernachtungsmöglichkeiten direkt vor Ort. Nach der wilden Hochzeitsparty können Sie und Ihre Hochzeitsgäste sich in den Zimmern des Hotels niederlassen und in aller Ruhe den Abend ausklingen lassen. Am nächsten Tag reisen Ihre Gäste nach einem ausgiebigen Frühstück entspannt ab. Die Hochzeitssuite für das Brautpaar ist meistens in dem Hochzeitspaket enthalten. So können Sie Ihre romantische Hochzeitsnacht in einer edlen Suite verbringen und sich von dem Service- und Wellness-Angebot des Hotels verwöhnen lassen.

Wer bezahlt die Übernachtung nach der Hochzeit im Hotel?

Ob Sie nun in einem Hotel heiraten oder nicht, es kann immer mal dazu kommen, dass einige Ihrer Hochzeitsgäste ein Zimmer für die Übernachtung nach der Hochzeitsfeier benötigen. Doch wann kommt es dazu, dass Ihre Hochzeitsgäste vor Ort übernachten müssen? Insbesondere wenn Sie Ihre Hochzeit an einem Ort feiern möchten, der weit von Ihrem Wohnort und dem Ihrer Gäste entfernt ist, müssen viele Ihrer Gäste auf ein Zimmer in der Nähe der Hochzeitslocation zurückgreifen. Viele Brautpaare haben einen Bekannten- und Verwandtenkreis, der über das ganze Land verstreut lebt. Auch in diesem Fall müssen Sie damit rechnen, dass viele der anreisenden Hochzeitsgäste nicht am gleichen Abend noch zurück fahren möchten.

Die Frage, wann Ihre Hochzeitsgäste Zimmer benötigen wurde nun geklärt. Nun stellt sich die Frage, wer denn die Übernachtung nach der Hochzeitsfeier bezahlt? Muss das Brautpaar für die Übernachtung aller Hochzeitsgäste aufkommen oder bucht jeder Gast sein Zimmer selbst? Es gibt keine Regelung, die festlegt, wer die Hotelzimmer nach einer Hochzeit bezahlt. Zum einen können die Gäste nicht erwarten, dass das Brautpaar jedem Hochzeitsgast noch ein Zimmer bucht. Jeder weiß, dass die Hochzeit ohnehin schon mit sehr hohen Kosten verbunden ist und die Buchung eines ganzen Hotels das Budget des Brautpaares stark belasten kann. Brautpaare, die sich bewusst für eine Hochzeitslocation entscheiden, zu der die meisten Hochzeitsgäste lange oder aufwendig anreisen müssen, sollten auch damit rechnen, dass einige die finanziellen Mittel für die An- und Abreise, die Übernachtung und das Hochzeitsgeschenk nicht aufbringen können. Brautpaaren stehen mehrere Wege zur Verfügung, dieses Problem anzugehen.

Das Brautpaar verhandelt einen Sonderpreis mit dem Hotel

Feiern Sie die Hochzeit in einem Hotel, können Sie Sonderpreise für Ihre Hochzeitsgäste verhandeln. Da Sie ohnehin schon Gast des Hotels sind und dort eine Menge Geld für die Hochzeitsfeier liegen lassen, kommt Ihnen das Hotel mit Sicherheit gerne mit einem Sonderpreis für die Zimmer entgegen. Schließlich buchen Sie nicht nur ein Zimmer, sondern gleich mehrere. Mit etwas Glück zahlen Sie nur 70 bis 80 Prozent des eigentlichen Preises für die Zimmer. Wer nun für die Kosten aufkommt, liegt ganz bei Ihnen. Ihre Hochzeitsgäste werden es Ihnen mit Sicherheit nicht übel nehmen, wenn Sie die Zimmer nicht bezahlen. Schließlich haben Sie noch viele weitere Kosten und können nicht für jeden Gast eine Übernachtungsmöglichkeit finanzieren. Sollte es Ihnen doch möglich sein, die Zimmer zu buchen, ist dies eine nette Geste und wird sich möglicherweise auf das ein oder andere Hochzeitsgeschenk positiv auswirken.

Das Brautpaar schlägt mehrere Alternativen vor

In der Regel erwarten die Hochzeitsgäste gar nicht erst, dass Sie ihnen das Hotelzimmer bezahlen. Schließlich ist es nichts Selbstverständliches, dass das Brautpaar für die Übernachtung der Gäste aufkommt. Die Gäste, die vor Ort übernachten möchten, können sich Ihr Zimmer selber buchen. Einen großen Gefallen tun Sie Ihren Hochzeitsgästen, in dem Sie eine kleine Liste mit den Hotels vor Ort und deren Konditionen zusammenstellen. Vor allem Ortsunkundige wissen nicht genau, wo Sie zu welchen Konditionen übernachten können und sind mit Sicherheit dankbar für hilfreiche Tipps. Im Idealfall suchen Sie Ihren Gästen eine hochpreisige Unterkunft und eine günstige Alternative in einer Pension oder einer Jugendherberge heraus. So können Sie Ihren Gästen mehrere Alternativen bieten und diese suchen selber raus, wo Sie gerne nächtigen möchten. Die Liste mit den Übernachtungsmöglichkeiten können Sie Ihrer Einladung mit einem netten Hinweis beilegen.

Das Brautpaar bezahlt nur die Zimmer von bestimmten Gästen

Die Hotelzimmer aller Hochzeitsgäste zu zahlen kann schnell das gesamte Budget sprengen. Da müssen Sie als Gastgeber Prioritäten setzen. Doch zahlen Sie nur die Zimmer für bestimmte Gäste, können es Ihnen die anderen Gäste übel nehmen. Besser wäre also, entweder zahlen Sie für alle oder gar nicht. In einigen Fällen ist es aber durchaus berechtigt für eine bestimmte Personengruppe zu bezahlen. Sie können beispielsweise für die Zimmer Ihrer Trauzeugen oder anderen Gästen, die Ihnen bei der Hochzeitsplanung und -durchführung unter die Arme greifen, bezahlen. Dies wäre eine nette Geste der Dankbarkeit und dürfte nicht für Stress mit den anderen Hochzeitsgästen sorgen. Sollten Sie Hochzeitsgäste erwarten, die wirklich von weitem anreisen und auf dieses Zimmer zwingend angewiesen sind, würden die sich sicher darüber freuen, wenn Sie die Kosten übernehmen würden.

Das Brautpaar bucht die Zimmer für die Hochzeitsgäste

In einigen Fällen ist es üblich, dass das Brautpaar die Zimmer der Hochzeitsgäste bucht und auch für die Kosten aufkommt. Insbesondere dann, wenn Sie sich bewusst für eine Location entscheiden, die weit weg ist, ist es nicht verkehrt, die Übernachtungskosten der Gäste zu übernehmen. Schließlich nehmen diese eine weite Anreise auf sich um gemeinsam mit Ihnen in Ihrer Traum-Location zu feiern. Feiern Sie auswärts, so sollten Sie die Übernachtungskosten der Gäste im Budget einkalkulieren. Bei solch einer großen Buchung können Sie mit dem entsprechenden Hotel einen Mengenrabatt verhandeln.

Die Hochzeitsgäste kümmern sich selbst um Ihre Übernachtung

Als Brautpaar ist es nicht Ihre Pflicht, ein Zimmer für die Gäste zu buchen. Um die Organisation der An- und Abreise sowie die der Unterkunft kümmern sich die Gäste auch selbst. Die Gäste sollten eigenständig entscheiden, ob Sie wirklich ein Hotelzimmer für die Nacht nach der Hochzeitsfeier brauchen oder ihnen ob eine Rückreise am Abend noch zumutbar ist. Ist die Hochzeitslocation nicht zu weit von ihrem Wohnort entfernt, können sie – soweit kein Alkohol verzehrt wurde – mit dem eigenen PKW zurück reisen, Fahrgemeinschaften bilden, ein Taxi rufen oder je nach Verfügbarkeit auf öffentliche Verkehrsmittel zurück greifen.

Die Hochzeitsgäste schließen sich zusammen und mieten eine Wohnung

Eine weitere Alternative, die den Geldbeutel durchaus schont, ist die Anmietung einer Ferienwohnung. Erkundigen Sie sich, ob es in der Nähe freie Ferienwohnungen gibt. In einer Ferienwohnung können Sie zu relativ günstigen Preisen mehrere Personen gleichzeitig unterbringen. Dies geht natürlich nur, wenn sich Ihre Gäste auch kennen und verstehen. Insbesondere bei größeren Familien lohnt sich die Miete einer Ferienwohnung. Die Kosten können je nach Situation vom Brautpaar oder auch von den Gästen selbst getragen werden.

Die Gäste werden bei Bekannten und Verwandten untergebracht

Gäste, die von weitem anreisen können unter bestimmten Umständen auch bei der Familie des Brautpaars untergebracht werden. Die eigenen Eltern, Schwiegereltern oder auch Geschwister haben möglicherweise noch das ein oder andere Gästebett frei und nehmen Ihren Besuch gerne bei sich auf. Wenn dies auch für Ihre Hochzeitsgäste kein Problem ist, haben Sie das Problem der teuren Unterkunft ohne große Mehrkosten gelöst.

Die Hochzeit zu zweit – romantisch im Hotel heiraten

Immer mehr Brautpaare entscheiden sich dazu, Ihre Hochzeit heimlich in kompletter Zweisamkeit zu feiern und Ihren Hochzeitstag voller Romantik miteinander zu verbringen. Auch die Hotels sind auf diesen Trend angesprungen und bieten vermehrt Pakete für die Hochzeit zu zweit an. In den Paketen sind Hochzeitssuiten, das Hochzeitsessen und sogar das Hochzeitsarrangement enthalten, welches es Ihnen ermöglich, Ihre Hochzeit zu zweit auch mit einer standesamtlichen Trauung zu zweit zu vervollständigen.