Brautunterwäsche – Tipps für die richtigen Hochzeitsdessous

Jede Frau, die sich schon einmal ein umwerfendes Kleid gekauft hat, weiß, dass erst die Wahl der richtigen Unterwäsche darüber entscheidet, wie gut das Outfit tatsächlich zur Geltung kommt.

Das Dekolleté soll perfekt in Szene gesetzt sein, die BH-Träger am besten unsichtbar und am Po soll sich bitte der Slip nicht abzeichnen. Genauso verhält es sich mit einem Brautkleid. Wenn Sie perfekt aussehen und alles optimal sitzen soll, ist das Darunter genauso wichtig wie das Kleid selbst. Vielleicht liebäugeln Sie schon mit einem besonders schönen Unterwäsche-Set aus weißer Spitze, doch bedenken Sie, dass Sie immer zuerst das Hochzeitskleid selbst kaufen sollten, dann die Brautdessous. Nur so können Sie feststellen, welches Material und welcher Schnitt oder Stil der Unterwäsche am besten zu Ihrem Brautkleid passen. Die ideale Brautunterwäsche ist bequem, hebt und unterstützt an den richtigen Stellen und ist vor allem unsichtbar, um Ihrem Hochzeitskleid nicht die Show zu stehlen.


Braut-Dessous in Weiß

Ihr Kleid ist ein Traum in Weiß und da erscheint es Ihnen nur logisch, bei den Dessous die gleiche Farbe zu wählen? Nicht unbedingt, denn auch wenn viele Hersteller eine breite Auswahl an verspielten und wunderschönen Brautdessous in unschuldigem Weiß bieten, kommt es ganz auf Ihr Hochzeitskleid an, ob Sie sich für diese Farbe entscheiden sollten. Viele Brautkleider sind aus feinen, dünnen Stoffen mit transparenten oder semi-transparenten Einsätzen im Oberteil. Ein weißer BH zeichnet sich unter leichten Stoffen schnell ab, also lieber auf hautfarbene Alternativen oder Nude-Töne ausweichen.

Weiße Dessous

Trägerloser BH zum Hochzeitskleid

Für schulterfreie Brautkleider oder Neckholder-Varianten sind trägerlose BHs die richtige Wahl. Allerdings gibt es auch hier eine Riesenauswahl. Der trägerlose BH sollte unter dem Hochzeitskleid perfekt sitzen und nicht rutschen. Sie wollen schließlich nicht dauernd damit beschäftigt sein, zu überprüfen, ob noch alles an Ort und Stelle ist. Selbstklebende BHs aus Silikon sind nur für Frauen mit einer kleineren Oberweite zu empfehlen, da sie zwar bedecken, was da ist, aber kaum eine Stützfunktion haben. In jedem Fall sollten Sie unbedingt verschiedene trägerlose BHs mit Ihrem Hochzeitskleid zusammen anprobieren, um herauszufinden, mit welchem Modell Sie sich am wohlsten fühlen. Am besten fragen Sie beim Kauf im Unterwäschegeschäft nach, ob Sie eine Auswahl mitnehmen und nach der Anprobe die nicht passenden wieder zurückbringen können.

Trägerlose BH's

Brautcorsage

Die Corsage ist der Klassiker unter den Brautdessous. Bei einigen Hochzeitskleidern wird die Brautcorsage den Maßen der Trägerin angepasst und direkt ins Oberteil eingearbeitet. Wenn Sie sich für solch ein Brautkleid entschieden haben, müssen Sie sich mit der Wahl des richtigen BHs nicht mehr beschäftigen. Corsagen sorgen für ein perfektes Dekolleté, weil sie gleichzeitig heben, stützen und Halt geben. Varianten mit einem integrierten Mieder lassen gleichzeitig die Taille noch ein paar Zentimeter schlanker erscheinen. Für Brautkleider mit einem tiefen Rückenausschnitt gibt es übrigens spezielle Corsagen, die den Rücken frei lassen und weiter unten zu schließen sind. Fragen Sie am besten bei Ihrem Brautausstatter nach namenhaften Herstellern.

Brautcorsage

Spitzen-Dessous zur Hochzeit

Spitzen-Dessous unterm Hochzeitskleid sind erlaubt, solange sie sich nicht abzeichnen. Falls Sie nun enttäuscht feststellen müssen, dass sich die Spitze Ihres umwerfenden Unterwäschesets durch den dünnen Stoff Ihres Brautkleides drückt – dies ist noch kein Grund zu verzweifeln. Wählen Sie bei der Unterwäsche für das Hochzeitskleid eine schlichte Variante aus glattem Stoff und sparen Sie sich Ihre sexy Spitzendessous für später auf. Sie haben immer noch Ihre Hochzeitsnacht! Und da dürfen Sie alle Register ziehen und sich Ihrem Liebsten in umwerfenden Spitzen-Dessous von Ihrer verführerischsten Seite präsentieren.

Spitzendessous