Hochzeitskleider und Brautmodengeschäfte

Finden Sie hier Brautmodengeschäfte für Ihr Traumkleid. Ob Brautkleider in A-Linie, Vintage-Brautkleider, Brautkleider mit Spitze, kurze Brautkleider, Standesamtkleider, Prinzessinnen-Brautkleider oder Brautkleider für Schwangere und in XXL - finden Sie das Brautkleid Ihrer Träume!

Wählen Sie aus 185 Brautkmodengeschäften in Deutschland

Welches Hochzeitskleid passt zu Ihnen?

Die Brautmode ist mittlerweile so vielfältig geworden, dass Sie eine große Auswahl an Brautkleider-Modellen von vielen verschieden Brautkleider-Designern haben. Selbst angehende Bräute, die Brautkleider für Schwangere oder Brautkleider in großen Größen suchen, können an Ihrem Hochzeitstag aussehen, wie eine Märchenprinzessin. Bevor Sie sich jedoch in eines der bezaubernden Brautkleidermodelle aus der aktuellen Hochzeitsmode verlieben, sollten Sie sich die Frage stellen, welches Hochzeitskleid überhaupt zu Ihnen passt, welcher Hochzeitskleid-Typ Sie sind und welches Hochzeitskleid für welche Figur geeignet ist. Als große und zierliche Braut können Sie Ihre weiblichen Kurven mit einem Meerjungfrau-Brautkleid wunderbar in Szene setzen. Sind Sie doch eine eher kleinere kurvige Braut, dann können Sie mit einem Brautkleid in A-Linie Ihre Problemzonen kaschieren und den Fokus auf Ihr Dekolleté setzen.

Um an dem besonderen Tag unwiederstehlich zu strahlen bedarf es keinem Millionen-Brautkleid von der New Yorker Fashion Week. Das Einzige, was Sie brauchen ist ein Brautkleid, welches Ihrem Figurtypen schmeichelt und Ihre natürliche Schönheit unterstreicht. Mit dem richtigen Hochzeitskleid steht Ihrem unvergesslichen Auftritt nichts im Weg. Sie fragen sich nun, welches Brautkleid denn das Richtige für Sie ist und welches Kleid Ihre Figur so richtig umschmeichelt? Um das perfekte Hochzeitskleid zu finden, müssen Sie nur ein paar Tipps beachten. Die Suche nach dem passenden Brautkleid ist keine Meisterdisziplin und kann von jeder glücklichen Braut problemlos gemeistert werden. Zunächst müssen Sie sich erstmal im Klaren darüber sein, welchem Figurtypen Sie entsprechen. Bei der Ermittlung des Figurtypen ist es empfehlenswert ehrlich zu sich selbst zu sein, schließlich geht es darum ein Brautkleid zu finden, welches die Problemzonen kaschiert und die Vorzüge betont. Selbstverständlich werden Ihnen die Verkäuferinnen im Brautmodengeschäft behilflich bei der Suche des passenden Brautkleids. Dabei stehen sie Ihnen mit kompetentem Wissen vom Fach, ihrer langjährige Erfahrung, einem gewissen Maß an Einfühlungsvermögen und einer unschlagbaren Auswahl an Hochzeitskleidern zur Seite.

Das richtige Brautkleid für den Figur-Typen A

Der Figur-Typ A – auch bekannt als Figurtyp Birne – zeichnet sich mit seiner klassischen A-Form aus: eine eher kleinere Oberweite, eine schmale Taille und breitere Hüften. Bräute, die dem A-Typen entsprechen, dürfen ihre Arme und ihre Taille zu den Vorzügen zählen und sollten diese im Idealfall betonen. Während die Körpermitte betont wird, sollte die Hüfte gekonnt kaschiert werden. Das A-Linien Hochzeitskleid kommt hier wie gerufen. Das Brautkleid in A-Linie betont die Taille und kaschiert die bekannten Problemzonen Po, Hüfte und Oberschenkel. Das A-Linien Brautkleid schmückt sich mit einem leicht ausgestellten Rock, der etwas über der Hüfte sanft fällt und bis zum Boden reicht. Am Oberkörper liegt das Kleid eng an und betont die schmale Taille. Das Brautkleid in A-Linie fällt ohne Taillennaht mit Nadeln, die vertikal von oben nach unten fallen.

Wie viel kosten Brautkleider?

Die Kosten der Brautkleider variieren und hängen stark davon ab, wo Sie Ihr Brautkleid kaufen möchten, um welchen Designer es sich handelt, welche Materialien verwendet wurden und wie aufwendig die Anfertigung ist. Während Sie kurze Standesamtkleider schon für Preise ab 150 Euro finden können, gibt es wiederum auch exklusive Designer Brautkleider die bis zu 15.000 Euro kosten. Die Preisspanne ist – wie Sie sehen – immens groß.

Doch was treibt die Preise der Hochzeitskleider so in die Höhe und wie viel kostet ein durchschnittliches Hochzeitskleid? Nun, der Grund weshalb einige Brautkleider so teuer sind, liegt darin, dass es sich bei hochpreisigen Modellen auch um hochwertige Materialien und eine makellose Handarbeit handelt. In der Regel liegen die Designer und Marken-Brautkleider in hohen Preisklassen. Doch auch das Modell macht es aus. Bei den Prinzessinnen Brautkleidern handelt es sich zum Beispiel um die hochpreisigen Modelle. Diese bestehen aus mehreren Lagen, einem Reifrock und vielen aufwendigen Details. Auch Vintage Brautkleider sind in der Regel teurer. Das liegt daran, dass sie meistens aus hochwertiger Spitze bestehen.

Bräute können Ihr Hochzeitskleid in Brautmodengeschäften, in Brautmoden-Outlets und in Maßschneiderungsatelieren erwerben. Preislich liegen die schicken Roben im Durchschnitt zwischen 300 und 3.000 Euro. In den Brautmodenoutlets und in der Sale-Zeit finden Sie durchaus schöne Modelle für Preise bis 800 Euro. In den Brautmodengeschäften variieren die Preise der Hochzeitskleider zwischen 1.000 und 1.800 Euro. Lassen Sie sich Ihr Hochzeitskleid maßschneidern, fällt der Preis entsprechend Ihren Anforderungen aus.

Günstige Brautkleider kaufen

Bei den Preisen ist nach oben hin keine Grenze gesetzt, doch was ist, wenn Sie mit den Ausgaben für das Hochzeitskleid möglichst am Minimum bleiben möchten? Selbstverständlich gibt es bei Brautkleidern auch günstigere Alternativen. In Brautmoden-Outlets und auch vereinzelnd in Brautmodengeschäften finden Sie schöne Brautkleider, die Sie zu vergleichsweise günstigen Preisen erwerben können. Wie viel Sie Ihr Brautkleid kosten wird, hängt davon ab wo Sie es kaufen, für welches Modell und für welche Qualität Sie sich entscheiden.

Achten Sie jedoch darauf, dass Ihr Hochzeitskleid nicht billig wirkt. Auch wenn Sie für ein Kleid, welches Sie nur paar Stunden anziehen werden, nicht so viel Geld ausgeben möchten, sollten Sie Wert auf die Qualität legen. Es wäre doch echt schade, wenn Sie an Ihrem großen Tag mit einem Brautkleid auftreten, welches sich nicht zeigen lässt. Daher ist auch Acht zu geben vor verlockenden Brautkleidern aus dem Internet. Auf den Fotos sehen die Roben natürlich sehr schick aus und auch die Rezensionen sind alle positiv. In der Realität sieht das Ganze jedoch anders aus¬. Die Rezensionen werden von den Anbietern selber verfasst und bei den Fotos handelt es sich um ganz andere Kleider. Was bei Ihnen zu Hause ankommt sind Hochzeitskleider, die nicht sitzen und minderwertig verarbeitet wurden. Besser ist es ein Schnäppchen von der Sale-Stange zu ergattern. So können Sie die Brautkleider anprobieren und gegebenenfalls Änderungen vornehmen lassen.

Hochzeitskleid im Brautmodengeschäft kaufen

Wo Sie Ihr Hochzeitskleid kaufen möchten, ist ganz allein Ihnen überlassen. In einem Brautmodengeschäft werden Ihnen die umwerfenden Brautkleider der aktuellen Brautmode zu Füßen gelegt und Sie genießen eine umfangreiche Beratung. Ob Sie ein Standesamtkleid, ein Brautkleid mit Spitze, ein modernes Brautkleid oder ein Vintage-Brautkleid suchen, hier kommen Sie ganz auf Ihre Kosten. Mit den exklusiven und eleganten Brautkleidern, die Ihnen im Brautmodengeschäft angeboten werden, werden Sie mit Sicherheit aussehen wie eine Prinzessin. Dort finden Sie von schlichten und kurzen Brautkleidern, die Sie zum Standesamt anziehen können, bis zu ausgefallenen Brautkleidern mit Tüll oder Seide alles, was das Herz der Bräute höher schlagen lässt.

Wann Sie Ihr Hochzeitskleid kaufen sollten

Viele Bräute träumen schon seit ihrer Kindheit von dem großen Auftritt im Brautkleid. Steht der Hochzeitstermin erst ein mal fest, kann es wahrscheinlich keine angehende Braut mehr abwarten, auf die große Suche nach DEM Hochzeitskleid zu gehen. Doch wann sollten Sie mit der Suche anfangen und wie weit im Voraus sollten Sie den ersten Brautmodengeschäften einen Besuch abstatten? Damit Sie in aller Ruhe nach einem schönen Brautkleid Ausschau halten können, sollten Sie sich ein Jahr bis sechs Monate vot dem Hochzeitstermin auf die Suche begeben. So haben Sie genügend Zeit verschiedene Modelle anzuprobieren, notwendige Änderungen zu tätigen und passende Accessoires zu finden. Viele der Brautkleider von der Stange müssen ersteinmal bestellt werden. Diese Prozedur kann sich über viele Wochen oder auch Monate erstrecken. Daher ist es empfehlenswert, sich spätestens sechs Monate vor der Hochzeit für ein Brautkleid zu entscheiden. Bedenken Sie auch, dass Sie Ihr Traum-Brautkleid vielleicht nicht direkt beim ersten Versuch finden und die Suche sich daher über einen längeren Zeitraum erstrecken kann. Sie brauchen keine Bedenken zu haben, dass Ihnen das Brautkleid am Tag der Hochzeit nicht mehr passt. Kurz vor dem großen Tag wird ein Feinschliff und die letzten Änderungen vorgenommen. Insbesondere bei maßgeschneiderten Brautkleidern stehen mehrere Anprobe- und Änderungstermine an.

Mit wem Sie Ihr Brautkleid kaufen sollten

Ihre Hochzeit rückt immer näher – so langsam müssen Sie sich auch für eine schöne Robe entscheiden. Der Brautkleider-Kauf kann sich schnell zu einem Spießrutenlauf entwickeln, insbesondere dann, wenn Sie die falsche Begleitung mitgenommen haben. Bei der Suche nach dem perfekten Brautkleid treffen Sie auf ein Überangebot an zahlreichen Modellen und Schnitten. Da kann schnell mal Verwirrung aufkommen. Treffen dazu auch noch mehrere unterschiedliche Meinungen aufeinander, entsteht ein noch größeres Chaos. Beschränken Sie sich beim Brautkleid-Kauf auf eine kleine Anzahl an Begleitpersonen. Es reicht völlig aus, wenn Sie nur Ihre Mutter und Ihre Schwester oder beste Freundin mit nehmen. Es ist davon abzuraten, mehr als drei Begleitpersonen mitzunehmen. Wenn Sie sich von zehn Freunden begleiten lassen und jede einzelne eine andere Meinung hat, kommt auch bei Ihnen Verwirrung auf und die Entscheidung fällt Ihnen immer schwerer. Besser ist es, wenn Ihnen keiner dazwischen reden kann und Sie in der Lage sind, Ihre eigene Entscheidung zu fällen. Ihre Mutter, Schwester oder beste Freundin unterstützen Sie bei der Auswahl mit nettgemeinten Ratschlägen und einer ehrlichen Meinung. Vergessen Sie die Verkäufer in den Brautmodengeschäften nicht. Die Verkäufer und Verkäuferinnen beraten Tag ein Tag aus viele verschiedene Bräute und wissen worauf es bei der Auswahl des Brautkleids ankommt. Sie helfen Ihnen dabei, das richtige Brautkleid für Ihren Figurtypen zu finden. Mit Jahre langer Erfahrung, einem Auge für Details und einem gewissen Maß an einfühlungsvermögen helfen Sie Ihnen durch den Brautkleider-Dschungel.