Hochzeit im Restaurant und Orte für die kleine Hochzeit

Sie wollen in einem Restaurant, einer Bar oder einem Nachtclub Ihre Hochzeit feiern? Vereinbaren Sie noch heute einen Besichtigungstermin!

Wählen Sie aus 177 traumhaften Hochzeitlocations in Deutschland

Was sind die Besonderheiten einer Restaurant Hochzeit?

Sie stehen in den Startlöchern Ihrer Hochzeitsplanung und stehen bei der großen Auswahl an Hochzeitslocations vor großen Stolpersteinen? Da können wir Sie erleichtern – Sie sind nicht das einzige Brautpaar, welches mit der großen Auswahl überfordert ist. Wir helfen Ihnen dabei, die richtige Hochzeitslocation zu finden, doch erst mal müssen Sie sich im Klaren darüber sein, welche Eventlocation die Richtige für Sie ist und ob eine Restaurant Hochzeit überhaupt Ihren Vorstellungen entspricht. Wir klären Sie hier darüber auf, was die Vorzüge und Besonderheiten einer Restaurant Hochzeit sind und warum Sie diese einer Hotel Hochzeit, einer Schloss Hochzeit, einer Hochzeit im Hochzeitssaal, in einer außergewöhnlichen Hochzeitslocation oder sogar einer Hochzeit im Freien vorziehen sollten.

Restaurants befinden sich auf Platz 1 der Hochzeitslocations – genau 40 Prozent der deutschen Paare entscheiden sich für eine Hochzeitsfeier im Restaurant. Sollten auch Sie im Restaurant heiraten? Die Hochzeit im Restaurant bringt viele Vorteile mit sich. Bei der Miete eines Restaurants bekommen Sie – anders als in Hochzeitssälen – das komplette Paket. Während Sie sich bei anderen Hochzeitslocations um alles kümmern müssen und die Dienstleister alle einzeln kontaktieren müssen, bieten Ihnen die Restaurant-Betreiber alles aus einer Hand.

Feiern Sie Ihre Hochzeit in einer Eventlocation, so kann es sein, dass die Betreiber der Location nur die Räumlichkeiten bereitstellen. Dies heißt für Sie, dass Sie sich um eine Catering Firma, um die Hochzeitsdekoration, um die Reinigung, um das Service-Personal, um das Equipment und um vieles mehr kümmern müssen. Sie haben also einen viel höheren Organisationsaufwand. Dafür ist es Ihnen aber möglich, Ihre Hochzeit ganz nach Ihren Vorstellungen zu gestalten. Die Organisation einer Restaurant-Hochzeit ist im Vergleich dazu viel komfortabler. Die Gastronomen kommen Ihnen bei der Hochzeitsplanung entgegen und bieten Ihnen neben der Nutzung der Räumlichkeiten viele weitere Service-Leistungen an.

Bei einer Hochzeit im Restaurant bieten Ihnen die Restaurant-Betreiber in der Regel ein Pauschalangebot an, welches alle grundlegenden Leistungen beinhaltet. Für einen gewissen Preis pro Person wird Ihnen wahlweise ein Hochzeitsmenü oder –buffet, gegebenenfalls eine Getränkepauschale, die Bereitstellung der Räumlichkeiten und je nach Absprache die Hochzeitsdekoration angeboten. So müssen Sie sich nicht separat um einen Veranstaltungsraum und das Hochzeitsessen kümmern, sondern haben alles in Einem.

Restaurants bieten Ihnen nicht nur im Hinblick auf die Hochzeitsplanung einen großen Vorteil. In den feinen Lokalen Ihrer Stadt trifft kompetenter Service und ein schickes Ambiente auf eine exquisite Küche. Sie bekommen somit nicht nur eine einzigartige Kulisse geboten, sondern haben auch die Möglichkeit, die Gaumen Ihrer Hochzeitsgäste zu verwöhnen. Bei der Entscheidung für eine Restaurant Hochzeit entscheiden Sie sich nämlich nicht nur für eine Hochzeitslocation, sondern auch noch für ein Hochzeitsessen aus kompetenten Händen. Lassen Sie sich bei der Auswahl Ihres Hochzeitsessens beraten und kosten Sie die verschiedenen Speisen des Restaurants. So können Sie die Spezialitäten des Hauses identifizieren und Ihren Gästen die Crème de la Crème servieren. Nun stellt sich die Frage: Hochzeitsmenü oder Hochzeitsbuffet?

Hochzeitsmenü oder Hochzeitsbuffet – was ist besser?

Jedes Brautpaar gelangt an den Punkt, wo es sich die Frage stellt „Menü oder Buffet?“ – sind auch Sie an diesem Punkt? Dann sollten Sie auf einige Kriterien achten, denn die Frage, ob sich nun ein Buffet oder ein Menü besser eignet lässt sich nicht direkt beantworten. Welche Art des Hochzeitsessens zu Ihnen passt, hängt ganz davon ab, wie groß Ihre Hochzeitsgesellschaft ist, wie der Ablauf der Hochzeit geplant ist und wie Ihre Vorstellungen aussehen. Sowohl das Menü als auch das Buffet bringen viele Vorteile mit sich und eignen sich mehr oder weniger für Ihre Hochzeitsfeier. Doch wann sollten Sie zu einem Menü greifen und wann zu einem Buffet?

Ein Hochzeitsmenü ist definitiv die schickere Variante der beiden Alternativen und bietet Ihrem Hochzeitsessen einen festlichen Rahmen. Sie und Ihre Hochzeitsgäste können die servierten Gänge in aller Ruhe genießen und gesellig miteinander speisen. Bei einem Buffet kommt es schnell mal zu Gedränge und Unruhe, denn jeder Gast möchte die Leckereien schnell ergattern. Servieren Sie Ihren Hochzeitsgästen jedoch ein Menü, so vermeiden Sie, dass alle zeitgleich aufstehen und sich am Buffet aufstauen. Das Hochzeitsmenü bedarf dafür jedoch einen verstärkten Einsatz der Service-Kräfte. Schließlich möchten Sie alle gemeinsam mit dem Speisen anfangen. Ein Menü mit mehreren Gängen schafft Ihrer Hochzeit einen gewissen Rahmen und ermöglicht den planmäßigen Ablauf der Programmpunkte. Zwischen den einzelnen Gängen können Sie oder Ihre Hochzeitsgäste Reden halten. Im Großen und Ganzen kann festgehalten werden, dass ein Menü Ihrem Programm eine gewisse Struktur verleiht und eine festliche Stimmung ermöglicht.

Nicht ganz so festlich, aber dafür umso praktischer ist das Buffet. Insbesondere wenn Ihre Gäste nicht alle zur gleichen Zeit erscheinen, kann ein Buffet von großem Vorteil sein. So können die Nachzügler sich problemlos am Buffet bedienen und sich gesellig zu dem Rest der Hochzeitsgesellschaft setzen. Erwarten Sie eine große und vielfältige Hochzeitsgesellschaft, liegen Sie mit dem Hochzeitsbuffet ebenfalls nicht falsch. Mit einem abwechslungsreichen Buffet treffen Sie den Geschmack jeden einzelnen Hochzeitsgasts und können auch auf die Allergiker, Veganer und Vegetarier sowie auf weitere spezielle Ernährungsstile eingehen. Somit minimieren Sie mit einem Buffet und gleichzeitig einer größeren Auswahl das Risiko, die Geschmäcker und Vorlieben Ihrer Hochzeitsgäste nicht zu treffen.

Wenn es um das Hochzeitsessen geht, gibt es aber kein klares „entweder“ „oder“. Sie können auch zu einer Kombination zwischen Menü und Buffet greifen. Die meisten Ihrer Hochzeitsgäste kommen mit Sicherheit mit großem Hunger in der Hochzeitslocation an und möchten sich erst mal entspannt hinsetzen, bevor Sie am Buffet Schlange stehen. Der Stimmung und den leeren Mägen zu Liebe, können Sie zu Beginn kleine Häppchen an den Tisch bringen lassen. So können Ihre Gäste erst einmal warm werden, ins Gespräch kommen und die Stimmung auflockern. Anschließend können Sie den Hauptgang in Form eines Buffets bereitstellen. Ihre Gäste können sich an der vielfältigen Auswahl bedienen und zu Tisch gehen. Anschließend servieren Sie ihnen wohlschmeckende Desserts. Mit der Kombination zwischen Buffet und Menü machen Sie Gebrauch von den Vorteilen beider Alternativen. Sie präsentieren Ihren Gästen eine vielfältige Auswahl für den Hauptgang und schenken Ihrem Programm dennoch eine gewisse Ordnung und Struktur.

Was kostet die Hochzeit im Restaurant?

Heiraten im Restaurant – günstig oder teuer? Eins steht fest: Das Restaurant ist die beliebteste Hochzeitslocation unter den Deutschen. Rund 40 % der Brautpaare heiraten jährlich in einem Restaurant. Liegt dies daran, dass das Restaurant eine günstige Alternative ist? Die Restaurant Hochzeit muss nicht günstig sein, sie muss allerdings auch nicht teuer sein. Die Preise hängen in der Regel von dem Ort und der Art des Restaurants ab. Außerdem ist entscheidend, wie viele Hochzeitsgäste Sie erwarten und welche Leistungen Sie sich wünschen. Kleine Restaurants der Mittelklasse bieten Ihnen attraktive Hochzeitspauschalen an. Diese fangen schon bei 30 Euro pro Person an und enthalten meistens ein 3 Gänge Menü oder ein einfaches Buffet. Je nach Wunsch können Sie auch eine Getränkepauschale dazu buchen.

Wie schon erwähnt, die Restaurants kommen den Brautpaaren gerne mit einem speziellen Hochzeitsangebot entgegen. Dieses Angebot enthält in den meisten Fällen alles, was Sie für Ihre Hochzeit benötigen. Seien es die Speisen, die Getränke, die Dekoration, die Papeterie oder die Desserts – mit den Restaurant-Betreibern können Sie alles verhandeln.

Auch vor dem Vertragsschluss mit einem Restaurant gibt es einiges zu beachten. Gehen Sie in jedem Fall sicher, dass Sie das Lokal zur exklusiven Nutzung mieten können. Ansonsten müssen Sie mit unerwarteten Gästen auf Ihrer Hochzeit rechnen. Außerdem sollten Sie noch nachhaken, ob ein Mindestverzehrpreis oder eine zusätzliche Raummiete anfällt. In der Regel verlangen die Restaurants keine zusätzliche Raummiete zur Hochzeitspauschale. Einige der Restaurants setzen allerdings einen Mindestverzehr an, dessen Differenz bei Nicht-Erreichen als Raummiete verrechnet wird. Mit einer feierlustigen Hochzeitsgesellschaft erreichen Sie diesen Mindestverzehr allerdings ohne Probleme.

Nun stellt sich die Frage wie Sie die Getränke an dem Abend handhaben. In den meisten Restaurants wird für solche Feierlichkeiten eine Getränkepauschale angeboten, die je nach Höhe des Preises selbst Sekt, Bier, Wein und Spirituosen enthalten. Einige Restaurants entscheiden sich allerdings ganz bewusst gegen die Getränkepauschale. Sie sind der Ansicht, dass eine Getränkepauschale für beide Seiten nicht gerade fair ist. Sollten Sie auch der Meinung sein, dass jeder das bezahlen sollte, was er verzehrt, dann können Sie sich gegen eine Getränkepauschale entscheiden. Eine Getränkepauschale bietet Ihnen allerdings eine finanzielle Absicherung. Sie können die finalen Kosten präzise einkalkulieren und müssen sich nicht vor Viel-Trinkern fürchten. Sie und Ihre Hochzeitsgäste können den ganzen Abend entspannt trinken, speisen und gesellig beieinander sitzen.

Worauf sollten Sie bei der Auswahl eines Restaurants für Ihre Hochzeit achten?

Die Hochzeit ist Ihr besonderer Tag – da muss alles stimmen! Achten Sie der Auswahl der Hochzeitslocation auf einige Punkte, so steht Ihrem Traumtag nichts mehr im Weg. Überprüfen Sie zuerst, ob das Restaurant Ihren Vorstellungen entspricht und mit der Art Ihrer Hochzeitsfeier harmoniert. Die Größe der Location spielt hier eine große Rolle, denn schließlich möchten Sie sich nicht zwanghaft in das Lokal quetschen und wie die Hühner auf der Stange sitzen. Erwarten Sie 100 Hochzeitsgäste oder auch mehr, müssen Sie vielleicht sogar auf die Restaurant Hochzeit verzichten. Mit 40 bis 70 Personen können Sie ein Restaurant gut füllen, alles darüber wird etwas eng. Der Komfort von Ihnen und der der Hochzeitsgäste steht natürlich im Mittelpunk. Daher ist nicht die Größe der Location von Bedeutung, sondern auch die Lage. Gehen Sie sicher, dass Ihre Hochzeitsgäste das Restaurant ohne große Komplikationen erreichen können. Eine gute Verkehrsanbindung mit dem öffentlichen Personennahverkehr und dem Pkw sowie ausreichende Parkmöglichkeiten sind daher Grundvoraussetzungen. Erwarten Sie Gäste, die von Weitem anreisen? Dann wäre es auch empfehlenswert Übernachtungsmöglichkeiten in der Nähe zu organisieren. Ihre Gäste erfreuen sich sicher darüber, wenn Sie nach der Hochzeit nicht den weiten Weg zurück aufnehmen müssen und die Nacht in einem Hotel in der Nähe verbringen können. Ob Sie für die Kosten aufkommen möchten, liegt ganz bei Ihnen – schließlich stehen Ihnen noch so viele Kosten bevor. Kommen wir zum nächsten Punkt: die Preise für die Restaurant Hochzeit.

Die Preise des Restaurants, in dem Sie Ihre Hochzeit feiern möchten, sind ein wichtiges Kriterium – denn zu hohe Preise stellen auch gleichzeitig ein Ausschlusskriterium dar. Die Location kann noch so schön sein, wenn sie zu teuer ist, ist sie leider zu teuer. Sie sollten sich in erster Linie Gedanken über Ihr Budget machen, steht dies erstmal fest, so können Sie sich Angebote von den Lokalen Ihrer Wahl einholen. Das beste Angebot identifizieren Sie, indem Sie das Preis-Leistungs-Verhältnis der Restaurants vergleichen. Achten Sie insbesondere darauf, ob das Restaurant eine Raummiete oder einen Mindestverzehr ansetzt. Gehen Sie auch sicher, dass Sie das Restaurant exklusiv mieten können und keine unerwarteten Fremde mit Ihnen feiern.

Unsere wärmste Empfehlung: heiraten Sie nur in Restaurants, die auch Erfahrung in der Auslegung von Hochzeitsfesten haben oder in Restaurants, die solch einer großen Herausforderung gewachsen sind. Seien Sie sich in jedem Fall sicher, dass das Team des Restaurants Sie zufriedenstellend bedienen kann. Dafür müssen Sie Vertrauen in das Service-Team und Küchen-Team haben. Die meisten Restaurants bieten den Brautpaaren Probeessen an. Machen Sie von diesem Angebot Gebrauch, denn nur so können Sie sich wirklich sicher sein, dass die Küche kein Reinfall ist. Während der Besichtigung des Restaurants können Sie auch überprüfen, ob die Räumlichkeiten ausreichend Platz für ein Buffet, einen DJ, eine Band und/oder eine Tanzfläche bieten. Zu guter Letzt: Fragen Sie nach, ob es eine Sperrstunde gibt. Sollte schon um 22:00 Uhr Feierabend sein, wäre es gut für Sie, dies zu wissen.

Wie bereiten Sie die Hochzeit in einem Restaurant vor?

Die Service-Teams der Restaurants helfen Ihnen dabei, ein unvergessliches Hochzeitsfest vorzubereiten. Dennoch müssen Sie bei der Vorbereitung Ihrer Hochzeit einiges selbst in die Hand nehmen. Wie zuvor bereits festgehalten wurde, müssen Sie eine Entscheidung zwischen Hochzeitsmenü und Hochzeitsbuffet treffen. Basierend auf Ihrer Entscheidung kreiert Ihnen die Küche die wohlschmeckenden Speisen. Gehen Sie Ihre Gästeliste durch und stellen Sie sicher, dass Sie alle Allergiker, Vegetarier und Veganer identifiziert haben – schließlich soll niemand hungrig bleiben.

Hochzeitsfeiern bestehen nicht nur aus dem Hochzeitsessen, sondern auch aus unterhaltsamen Hochzeitsprogrammen, emotionalen Reden und Tanzeinlagen. Es ist empfehlenswert den groben Ablaufplan schon zuvor zu skizzieren und mit allen Beteiligten zu besprechen. So geben Sie sowohl der Küche als auch den Rednern den Takt vor und schenken dem Hochzeitsprogramm eine gewisse Struktur. Der Zeitplan hält fest, wann welche Gänge serviert werden, wann Reden gehalten werden, wann die Hochzeitstorte angeschnitten wird und wann der Eröffnungstanz anfällt.

Die Hochzeitsfeier ist ein besonderes und intimes Fest. Insbesondere bei Hochzeiten in Restaurants sitzen alle Hochzeitsgäste gesellig beieinander, genießen die Speisen und schlürfen ihren Wein. Die Sitzordnung spielt hier daher eine besondere Rolle. Damit die Stimmung nicht kippt, sollten Sie Ihre Hochzeitsgäste nicht beliebig zusammenwürfeln, sondern die Sitzordnung gut durchdenken. In einem Restaurant sitzen Sie in der Regel alle nah beieinander, dennoch sollten Sie die richtigen Personen an die richtigen Tische setzen. Am Brauttisch sitzen die Braut- und Bräutigameltern, Trauzeugen, die engsten Familienmitglieder und die besten Freunde. Den Rest der Hochzeitsgäste können Sie nach Alter, Bekanntheitsgrad, Interessen verteilen. Sie kennen Ihre Gäste und können am besten entscheiden, wer neben wem sitzen sollte. Für die Kinder wäre ein separater Kindertisch empfehlenswert. Die Eltern können so in aller Ruhe speisen und quatschen, während sich die Kinder untereinander unterhalten.

Mit Sicherheit entscheiden Sie sich für ein Restaurant, welches Ihnen ein stilvolles Ambiente bietet. Dennoch müssen Sie die Tischdekoration und gegebenenfalls auch die Raumdekoration organisieren. Die meisten Restaurants decken Ihnen die Tische festlich ein und dekorieren auch die Räume. Sollte Ihnen die Dekoration zu einfach sein, können Sie Ihre eigene Dekoration mitbringen oder Ihre gesonderten Wünsche beim Restaurant-Personal äußern. Die Tischkarten und Menükarten sollten Sie allerdings nicht vergessen, schließlich schenken diese Ihrer Hochzeitsfete erst eine gewisse Note und klären Ihre Hochzeitsgäste darüber auf, welche Speisen und Desserts angeboten werden.