Catering für die Hochzeit

Für das Hochzeitsmenü brauchen Sie noch einen Cateringservice? Finden Sie hier die besten Caterer für das Essen auf Ihrer Hochzeit. Nehmen Sie gleich Kontakt auf!

Wählen Sie 114 Caterer für Ihre Hochzeit

Cateringservice für die Hochzeit: Hochzeitsessen als Hochzeitsmenü oder Hochzeitsbuffet?

Das Hochzeitsessen ist eines der wichtigsten Ereignisse des Hochzeitstags, denn wann sonst werden Sie mit Ihren Gästen gesellig bei einander sitzen können? Liebe geht bekanntlich durch den Magen, daher ist die Frage, ob das Hochzeitscatering in Form eines Hochzeitsbuffets oder Hochzeitsmenüs serviert wird sehr wichtig. Ausschlaggebend ist hier, ob das Catering beispielsweise für eine Hochzeit mit 50 Personen oder für eine Hochzeit mit 100 Personen ausgelegt wird. Für das Hochzeitsessen in kleinen Locations ist das Hochzeitsmenü besser geeignet als ein umfangreiches Hochzeitsbuffet. Schauen Sie sich verschiedene Vorschläge für das Hochzeitsessen an und vergleichen Sie die Menükarten der Hochzeitscaterer.

Wie viel kostet das Hochzeitscatering?

Qualität hat ihren Preis – dies ist auch beim Catering- und Partyservice für Hochzeiten der Fall. In jeder deutschen Stadt finden Sie Cateringfirmen in jeder Preisklasse. Auch Brautpaare mit geringerem Budget werden die richtigen Speisen für ihre Hochzeit finden. Die Preise der kulinarischen Angebote der Caterer variieren stark je nach Lokation der Firma, Umfang des Services, Qualität der verwendeten Zutaten sowie Ausbildung und Erfahrung der Köche.

Wir raten allerdings stark davon ab, beim Catering zu sparen. Hungrige und kulinarisch unbefriedigte Gäste sind unglückliche Gäste. Sie möchten mit Sicherheit verhindern, dass Ihre Gäste die Hochzeit negativ in Erinnerung haben. Daher sollten Sie bei der Zusammenstellung Ihres Hochzeitsessen Wert auf Qualität, Vielfalt und Geschmack legen. Mit einem facettenreichen und wohlschmeckenden Essen verwöhnen Sie Ihre Gäste kulinarisch und hinterlassen einen bleibenden Eindruck.

Ein kleiner Tipp am Rande: Hochzeitsbuffets sind meistens günstiger als das gesetzte Hochzeitsessen mit einem Menü aus mehreren Gängen. Dies liegt einfach daran, dass Sie bei einem Hochzeitsmenü mit Mehrkosten für den Service und das Personal rechnen müssen. Damit all Ihre Hochzeitsgäste bei einem Menü möglichst zeitnah ihre Speisen serviert bekommen, müssen Sie mehr Service-Kräfte aufbringen. Anders ist dies bei einem Hochzeitsbuffet: Ihre Gäste bedienen sich an dem Buffet und müssen nicht extra versorgt werden. Auf diesem Weg sparen Sie am Service-Personal. Die gesparten Kosten können Sie dafür in etwas anderes investieren, wie beispielsweise das Buffet.

Wie viel kostet ein Hochzeitsbuffet und was darf beim Hochzeitsbuffet nicht fehlen?

Mit einem Hochzeitsbuffet machen Sie bei Ihrem Hochzeitsessen in der Regel nichts falsch. Ein Buffet enthält viele verschiedene Gerichte und ermöglicht Ihnen, Ihren Gästen eine kulinarische Vielfalt anzubieten und nahezu jeden Geschmack zu treffen. Die Preise der Hochzeitsbuffets hängen ganz davon ab, mit welcher Catering Firma Sie arbeiten, wie viele verschiedene Speisen Sie sich wünschen und um welche Speisen es sich handelt. Achten Sie darauf, dass Sie sich für einen hochwertigen und verlässlichen Caterer entscheiden. Schließlich wünschen Sie sich nichts weniger als, eine späte Anlieferung schlechter Speisen. Ein Hochzeitsbuffet wird Sie je nach Art, Umfang und Qualität der Speisen 25 bis 70 Euro kosten. Um die richtige Catering Firma zu finden, sollten Sie sich Angebote bei verschiedenen Anbietern einholen und diese vergleichen.

Ein kleiner Tipp: Ein Hochzeitsbuffet ist in der Regel günstiger als ein gesetztes Hochzeitsessen mit mehreren Gängen. Bestellen Sie Hochzeitsmenüs, so müssen Sie auch mehr Kosten für das Personal einkalkulieren. Die Bereitstellung eines gesetzten Hochzeitsessens bedarf mehr Service-Personal, denn schließlich möchten Sie gerne, dass all Ihre Hochzeitsgäste möglichst zeitnah mit dem Essen beginnen. Bei einem Hochzeitsbuffet sieht dies anders aus: ihre Gäste nehmen sich die Speisen, die sie mögen vom Buffet und müssen nicht extra versorgt werden. So können Sie am Service-Personal sparen und mehr in die Qualität und Vielfalt der Speisen investieren.

Sie fragen sich, welche Eigenschaften ein gelungenes Buffet ausmachen? Neben der Qualität ist es zum einen die Größe des Angebots. Ein wirklich erfolgreiches Buffet bieten Sie erst dann an, wenn Sie eine kulinarische Vielfalt vorweisen können. Wir fassen Ihnen die grundlegenden Punkte zusammen, auf die Sie bei der Auswahl des Buffets achten müssen. Legen Sie ein besonderes Augenmerk darauf, dass Sie genügend Alternativen für Allergiker, Vegetarier und Veganer anbieten können. Versuchen Sie somit ein möglichst ausgeglichenes Verhältnis zwischen vegetarischen Gerichten, Fleisch- und Fischgerichten sowie Beilagen zu erzielen. Behalten Sie dabei im Hinterkopf, dass einige Ihrer Gäste möglicherweise eine Glutenunverträglichkeit haben, keine Nüsse vertragen oder keine tierischen Produkte verzehren.

Wie viel kostet ein Hochzeitsmenü?

Das Hochzeitsmenü ist die elegantere Variante des Hochzeitsessens. All Ihre Hochzeitsgäste sitzen gesellig beieinander, können zur gleichen Zeit mit dem Essen anfangen und das Essen gemeinsam beenden. Es entstehen keine langen Schlangen vor den Buffets, kein Hin und Her sowie kein Gedrängel. Insbesondere in engeren Kreisen mit wenigen Hochzeitsgästen kann das Servieren eines Menüs eine festliche Atmosphäre hervorrufen. Wie viele Gänge Sie Ihren Gästen servieren möchten, liegt ganz bei Ihnen. In der Regel werden bei Hochzeiten mindestens drei Gänge aufgetischt: die Vorspeise, der Hauptgang und das Dessert. Auf vielen Hochzeiten kommt es allerdings des Öfteren mal zu vier oder gar fünf Gängen. Ein Hochzeitsmenü ist generell immer etwas teurer als ein Hochzeitsbuffet – dies hängt allerdings immer davon ab, wie umfangreich das Buffet oder das Menü ist – und kann 45 bis 80 Euro pro Person kosten. In luxuriösen und edleren Lokalen können die Preise der Menüs auch bis in den dreistelligen Bereich pro Person gehen. Dafür bekommen Sie aber wirklich hochwertige Speisen serviert.

Statten Sie den Lokalitäten Ihrer Wahl einen Besuch ab und holen Sie sich Ideen, Beispiele und Vorschläge für das Hochzeitsmenü ein. Im Anschluss haben Sie die Möglichkeit, die Kosten für das Menü und die enthaltenen Speisen zu Vergleichen. Als Menüvorschläge für Ihre Hochzeit kommen sowohl klassische Hochzeitsmenüs mit drei Gängen in Frage, als auch Hochzeitsmenüs mit vier oder fünf Gängen. Stellen Sie Ihren Gästen für Ihre Hochzeit allenfalls Menükarten zur Verfügung, damit sie wissen welche Leckereien sie erwarten. Die Menükarten sollten auf das Konzept Ihrer Hochzeit und Ihrer Papeterie abgestimmt sein. Die Menükarten können Sie bei Ihrer Hochzeitspapeterie bestellen.

Worauf müssen Sie beim Catering für die Hochzeit achten?

Damit auf Ihrer Hochzeit alles reibungslos läuft und vor allem das Essen ohne Schwierigkeiten angeliefert und serviert wird, müssen Sie bei der Auswahl der Catering-Firma auf einiges achten. Zu aller Erst ist zu klären, ob Sie in Ihrer Hochzeitslocation die Speisen von externen Caterern beziehen dürfen. Ist dies der Fall, so sollten Sie mit einem Party-Service Ihrer Wahl besprechen, wie die Speisen angeliefert und serviert werden. Besonders wichtig ist hier, dass Sie im Vorfeld erfahren, ob Ihre Hochzeitslocation eine Küche verfügt und ob dort genug Platz für die Anlieferung ist. Viele Hochzeitslocation-Betreiber empfehlen Ihnen auch Catering-Services. Auf diese Empfehlungen zurück zu greifen kann nicht verkehrt sein, denn schließlich beruht diese Empfehlung auf die bisher erfolgreiche Zusammenarbeit der Location und der Catering Firma.

Der Caterer sollte ausreichend Erfahrung vorweisen

Erst nach der Hochzeit können Sie feststellen, ob die Catering Firma tatsächlich hält, was Sie verspricht. Daher ist es besonders ratsam, dass Sie sich vor Vertragsschluss ausgiebig über Ihren Vertragspartner informieren. Gehen Sie dem Party-Service auf den Grund und gehen Sie sicher, dass die Firma schon vorherige Erfahrungen im Bereich des Hochzeitscaterings vorweisen kann. Schließlich ist es echt ärgerlich, wenn Ihre Gäste nicht satt werden, die Speisen nicht appetitlich aussehen oder sogar verdorben sind. Je nach Größe der Hochzeitsgesellschaft können einige Caterer schnellmal überfordert sein.

Das Budget im Auge behalten

Bei der Auswahl Ihres Hochzeitscaterers sollten Sie Ihr Budget nicht aus den Augen verlieren. Natürlich ist jeder Betrieb daran interessiert seinen Gewinn zu maximieren. Seien Sie daher achtsam und schauen Sie, dass Sie nicht über Ihre finanziellen Möglichkeiten hinaus gehen. Sollten die Preise zu hoch für Sie sein, können Sie dies ganz einfach äußern. Viele Catering Firmen lassen gerne noch handeln oder bieten Ihnen eine günstigere Alternative an. Ein weiterer Ratschlag: nehmen Sie nicht direkt das erste Angebot an. Vergleichen Sie erstmal mehrere Caterer miteinander und suchen Sie sich das Angebot mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis aus.

Wünschen Sie eine Bedienung?

Sei es ein Buffet oder ein Menü – ausreichend Service-Kräfte sind bei einer Hochzeit unabdingbar. Viele der Brautpaare vergessen bei der Beauftragung einer Catering Firma den Aspekt der Bedienung zu klären. Wird eine Bedienung gestellt und wenn ja, ist diese im Preis enthalten? Das Service-Personal ist unter anderem ein wichtiges Kriterium bei der Auswahl der Catering Firma. Insbesondere die Bedienung am Buffet wird schnell mal vergessen. Es kommt bei Ihren Gästen viel besser an, wenn Service-Kräfte hinter dem Buffet stehen und Ihnen behilflich sind. Die Bedienung kann den Gästen die Suppen und Salate auflegen, sowie das Fleisch anschneiden. Außerdem können Fragen zu den Gerichten beantwortet werden. Ihre Gäste werden sich über solch einen Extra-Service freuen. Achten Sie darauf, dass das Service-Personal und insbesondere die Kellner wirklich kompetent sind.

Wird Teller und Besteck mit geliefert?

Hier handelt es sich wieder um eine Frage, an die Brautpaare in der ersten Linie nicht denken. Das Essen ist bestellt, der Caterer liefert die Bestellung an und baut das Buffet auf – und dann? Nun stellt sich die Frage, wie die Speisen serviert werden. Auf Papptellern möchte niemand so gerne essen und auch das Ambiente leidet unter solch einem Anblick. Viele der Brautpaare verfügen nicht über so viel Geschirr, um all ihren Hochzeitsgästen etwas auf den Tisch zu legen. Hier springt die Catering-Firma ein: auf Anfrage wird das Geschirr und Besteck gleich mitgeliefert. Vergessen Sie aber nicht, dies mit Ihrem Caterer zu vereinbaren und frühzeitig anzufragen.

Muss das Geschirr vor Abgabe gespült werden?

Nehmen wir an, Sie haben das Geschirr bei Ihrem Caterer bestellt – was passiert mit dem schmutzigen Geschirr nach der Hochzeitsfeier? Natürlich muss das Geschirr früher oder später gespült werden. Blöd ist es, wenn Sie sich als Brautpaar nach der Hochzeit hinstellen und das Geschirr vom vergangenen Fest spülen. Sprechen Sie dies direkt mit Ihrem Caterer ab und fragen Sie, ob Sie das Geschirr schmutzig zurück geben können. Viele Catering Firmen bieten diesen Service üblicherweise an. Gehen Sie aber trotzdem auf Nummer Sicher und klären Sie auch diesen Punkt vertraglich.