Der Trend der Vintage Brautkleider: Boho-Chic oder zarte Spitze

Schwärmen Sie für den Stil der Hollywood-Diven aus vergangenen Zeiten? Dann ist das Vintage Hochzeitskleid genau richtig für Sie!

Egal ob Ihr Herz für die edlen Looks der 20er Jahre, für die Petticoat-Röcke der 50er oder den lässigen Chic der Hippie-Ära schlägt, inzwischen können Sie auch jenseits der Secondhand-Boutiquen fündig werden. Denn Kleider im Vintage-Stil, d.h. zwar neu, aber im Look vergangener Jahrzehnte, sind im Trend. Dies haben auch die Hersteller von Brautmoden erkannt, und inzwischen sind Hochzeitskleider im Vintage-Stil aus ihren Kollektionen nicht mehr wegzudenken. Und es ist noch kein Ende der Vintage-Welle in Sicht! Brautmodenschauen und -messen sehen auch für 2018 den Vintage-Look weit vorn. Sie möchten sich inspirieren lassen? Hier finden Sie die schönsten Trends und Stile der neuen Vintage Hochzeitskleider.

Der Trend: Vintage Brautkleider

Romantik pur: Brautkleider aus zarter Spitze

Brautkleider aus Spitze im Vintage-Stil sind DER Trend im kommenden Jahr. Die Silhouette ist dabei meist schmal und bodenlang, oft mit atemberaubenden Rücken-Dekolletés. Genauso schön und nicht ganz so gewagt wie die rückenfreie Variante sind transparente Einsätze aus zarter Spitze. Der Rücken steht in jedem Fall klar im Vordergrund! Die eleganten Brautkleider im Look der Filmgöttinnen der 30er Jahre sind vorne eher züchtig und hochgeschlossen mit verzierten Trägern oder langen Ärmeln aus Spitze.

Ebenfalls angesagt sind kürzere Brautkleider, die an den Flapper-Look der 20er Jahre erinnern. Diese ärmellosen Kleider umspielen mit ihrem lockeren und geraden Schnitt die Figur und sind daher auch zum Kaschieren von kleineren Problemzonen bestens geeignet. Wenn Sie nicht sicher sind, welches Kleid Ihnen am besten steht, finden Sie hier mehr Informationen zum Thema Brautkleider: Die wichtigsten Schnitte und Stile. Die Taille wird bei einem Flapper-Dress nicht betont, stattdessen setzen Gürtel oder Quernähte auf Hüfthöhe Akzente. Ob knie- oder knöchellang, 20er Jahre Vintage-Brautkleider gibt es in verschiedenen Längen, je nachdem wie viel Bein Sie zeigen möchten. Edle Spitze steht im Kontrast zum schlichten Schnitt der Kleider und verleiht diesem Look etwas mädchenhaft Verspieltes.

Zu Spitzenbrautkleidern im Vintage-Stil passen am besten Frisuren, die die kühle Eleganz dieser Epoche unterstreichen, wie leichte Wasserwellen oder geometrische Cuts. Den klassischen Schleier können Sie durch ein festlich besticktes Stirnband oder eine einzelne große Blüte im Haar ersetzen. Lassen Sie sich vom Look der Leinwanddiven inspirieren!

Vintage Brautkleider aus Spitze

Traum in Tüll: Das Rockabilly Brautkleid

Wenn Sie ein Faible für den coolen Retro-Look der 50er Jahre haben – warum nicht ein Hochzeitskleid im Rockabilly-Style? Die feminine Linie dieser Brautkleider im Vintage-Stil steht fast jeder Frau. Ein enges Oberteil wird kombiniert mit einem weiten Petticoat-Rock aus mehreren Lagen Tüll. Korsagen oder Neckholder-Träger sorgen dafür, dass Ihr Dekolleté filmreif in Szene gesetzt wird. Rockabilly-Kleider gibt es in der sog. Tea-Length, d.h. sie enden schon auf Höhe der Waden. Ein solches Brautkleid lässt Ihnen viel Spielraum für eigene Interpretationen dieses Stils. Entweder unschuldig ganz in Weiß oder mit farbigen Akzenten – warum nicht ein Tüllrock in Pastell- oder Bonbontönen oder Pumps in Ihrer Lieblingsfarbe? Auch die Designer haben längst erkannt, dass ein Brautkleid nicht immer weiß sein muss. Die Trendfarbe für 2018 sind übrigens Hochzeitskleider in Rosétönen. Lesen Sie hier alles über farbige Brautkleider!

Wenn Sie es extravagant lieben, sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Zu einem Rockabilly-Brautkleid passen kurze Birdcage-Schleier oder auch ein Kopfschmuck aus Netz, Spitze oder Federn, der sog. Fascinator, der seitlich mit Nadeln ins Haar gesteckt wird. Der Rockabilly-Style ist unkonventionell, ein bisschen schräg und ideal für Ihre Hochzeit, wenn Sie gerne ausgelassen im Kreise Ihrer Freunde feiern. Let’s have a Party!

Rockabilly Brautkleider

Easy Living: Luftig-leicht im Boho Brautkleid

Verspielt, lässig, unkonventionell und eine Hommage an den Hippie-Look der 70er Jahre: Das sind die Brautkleider im Boho-Chic. Abgeleitet vom französischen Bohème umschreibt dieser Begriff eine Modephilosophie, die sich als Gegenentwurf zu Allem versteht, was als klassisch und bürgerlich gilt. Vintage-Brautkleider im Boho-Style zelebrieren die Leichtigkeit und Verspieltheit der Blumenkinder von einst. Die Hochzeitskleider sind lang, luftig, fließend und dabei voller Anmut und Eleganz.

Leichte Stoffe, die in langen Bahnen herabfallen und wunderbar im Wind wehen, werden kombiniert mit Fransen, Federn, Häkelspitze und Stickereien. Dieser Look hat etwas Feenhaftes und Zartes, was durch transparente Einsätze und die Länge der Kleider bis zum Boden noch betont wird. Feine Spaghettiträger oder Trompetenärmel aus romantischer Spitze – erlaubt ist, was gefällt.

Zum Hochzeitskleid im Boho-Style passen lange, wehende Schleier genauso gut wie ein schlichter Blumenkranz im Haar. Der lässige Look ist wie gemacht für eine Hochzeit, die ganz im Zeichen der Natur steht und draußen im Freien stattfindet, etwa auf einer Wiese oder im Wald. Erfahren Sie hier mehr über Hochzeitslocations im Grünen! Geschlossene Räumlichkeiten dekorieren Sie am besten kreativ mit liebevollen Dekorationen aus Naturmaterialien, z.B. mit Traumfängern und Windspielen. Sie träumen davon, Ihre Hochzeit barfuß am Strand zu feiern? Sie lieben es eher unkonventionell? Sie sind im Herzen ein Hippie? Dann passt ein Boho-Brautkleid perfekt zu Ihrem großen Tag!

Boho Brautkleider

Das Zweitkleid: Im Vintage Look zum Standesamt

Kurze Vintage-Brautkleider werden immer beliebter, weil sie chic und stylish für das Ja-Wort auf dem Standesamt sind, aber genauso auf der Party später getragen werden können. Für alle, die auf lange, rauschende Roben nicht verzichten wollen, funktionieren sie super als Zweitkleid, denn wer hat gesagt, dass sich Frau an ihrem schönsten Tag mit nur einem Kleid zufriedengeben sollte? Kurze Hochzeitskleider im Vintage-Stil sind eine praktische Variante, da sie mehr Beinfreiheit bieten und den Blick auf ein Paar umwerfende Brautschuhe frei lassen. Welche Schuhe zum Hochzeitskleid? Erfahren Sie mehr.

Standesamtskleider gibt es in einer Vielzahl von unterschiedlichen Looks und Schnitten. Wer es eher cool und ladylike liebt, entscheidet sich vielleicht für ein schlichtes, kurzes Etui-Kleid im 60er Jahre-Stil, das minimalistisch mit Sonnenbrille und Handschuhen gestylt wird. Oder Sie suchen etwas, das verspielt, sexy und dennoch lässig ist, dann eher ein ultrakurzes 50er Jahre Petticoat-Brautkleid. Oder doch ein Minikleid aus Häkelspitze im Hippie-Look? Dank des Vintage-Trends gibt es inzwischen eine Riesenauswahl an kurzen Hochzeitskleidern, die perfekt fürs Standesamt sind. Da ist bestimmt auch etwas für Sie dabei!

Vintage Standesamtkleid